Vor vielen Millionen Jahren vor jetzt Alt Olvenstedt steht, befand sich hier ein Gebirge. Durch die Witterung wurde das weiche Material des Gebirges abgetragen und setzte sich in den Tälern fest. So ist das Gebirge in seinen eigenden Dreck verschwunden. Bei Schachtarbeiten kann mann immer noch Teile vom Gebirge finden. Es ist die Grauwacke die rötlich scheint. So wurden die meisten älteren Häuser so um den Dorfplatz bis zur St. Laurentus Kirche aus der Grauwacke gebaut. 965 wurde Olvenstedt (Osolfstidi) urkundlich erwähnt.

                                                                  (Quelle. www.olvenstedt.de)

Auf Grund, das geschichtlich Ansichten und der Persönlichkeiten auf www. olvenstedt.de gibt, werde ich drüber mich nicht weiter auslassen. Stattdessen werden ich mit den Nutzern dieser Seite einen Streifzug durch Alt Olvenstedt bis Magdeburg machen. Die meisten Aufnahmen stammen aus dem Jahr 1965, einige Fotos noch vor 1945 und vereinzelte nach 1970. Ich hoffe das Ihnen der kleine Streifzug gefällt.

Olvenstedt, Dorfstr

 

Olvenstedt, Dorfstraße in der Nähe des Stephan - Schütze - Platz

 

https://www.facebook.com/StreifzugDurchOlvenstedt

Nach oben